Sport - für Wismars Fitness

Sport ist ein wichtiger Ausgleich zum Alltag. Egal ob als aktiver Sportler oder als Zuschauer: Sport hält fit und macht das Leben spannend.

Unsere Stadt hat ein breites Spektrum an Sport zu bieten. Wir engagieren uns bei
vielen Vereinen und Events und sind als Wismarer stolz über jeden sportlichen Erfolg. Wir fiebern mit den Sportlern, und wenn sie auf dem Siegerpodest stehen, genießen wir den Moment als wäre es unser Erfolg.

Als Sponsor sind wir unter anderem beim FC Anker Wismar, bei der TSG, beim PSV Boxen und PSV Fußball und beim Phönix Kampfkunst Verein tätig.

FC Anker Wismar

Fußball begeistert die Massen und ist ein Sport voller Energie. Wer sonst also bietet sich als Hauptsponsor für den FC Anker an, wenn nicht die Stadtwerke Wismar?

Der FC Anker ist mit seinen insgesamt 17 Mannschaften – den Nachwuchsmann-schaften, einer Damenmannschaft, den Juniorenmannschaften, den "Alten Herren" und der 1. Mannschaft – der Fußballverein in Wismar. Seit 1997 vertreten die „Weiß-Roten“ die Hansestadt erfolgreich im regionalen und überregionalen Fußball. Von der G-Jugend bis zum Aushängeschild der Verbandsliga-Herren bietet der FC Anker für Sportbegeisterte aller Altersklassen fußballerische Entwicklungs-möglichkeiten. Er trägt somit durch seine sportlichen Leistungen aber auch durch das breite Angebot nicht unwesentlich zur Freizeitbereicherung vieler Wismarer bei.

Nicht zu unterschätzen ist die beispielhafte Arbeit mit Jugendlichen, die hier eine echte Herausforderung erleben. Das Engagement im Bereich des Kinder- und Jugendsports ist eine Herzensangelegenheit des FC Anker. Mit modernen Trainingsmethoden werden derzeit über 200 junge Spieler in den 13 Jugendteams betreut.

Der FC Anker ist nicht nur einer der sportlichen Zugmagneten und Werbefaktoren unserer Stadt, sondern vor allem auch sozialer Knotenpunkt: Neben dem regulären Spielbetrieb förder der FC Anker das soziale Projekt "Schule und Verein" und bietet mit seiner alljährlichen "Ferien-Fußballschule" allen Kindern und Jugendlichen in Wismar sinnvolle Freizeitbeschäftigungen an.  

PSV Wismar e. V.- Boxen

Der PSV Wismar e.V., gegründet 1922, ist mit seinem derzeit 662 Mitgliedern nicht nur der mitgliedsstärkste Sportverein der Stadt, sondern gehört auch mit zu den ältesten Sportvereinen Wismars. Boxen war die erste Sparte im Verein und gehört heute zu der am prägendsten. Die Boxsparte beim PSV zählt 134 Mitglieder, davon sind gut 75 Prozent Jugendliche. Der Koordinator in der Abteilung Boxen, Andreas Taruttis, sieht hier einen Schwerpunkt und meint, dass Kindern und Jugendlichen, gleich woher sie kommen, ihre ganze Aufmerksamkeit und Fürsorge gelten sollten.

Ein Großteil der Jugendlichen setzt sich aus Ausländern zusammen. Die Abteilung Boxen erhielt vom Bundesinnenministerium die Anerkennung als Stützpunktverein für "Integration durch Sport" und die Wismarer Boxer geben der Lösung "Sport statt Gewalt" mit ihren bundesweit und international anerkannten Leistungen eine ganz besondere Note.

Bislang hat der PSV Wismar mit seiner Abteilung Boxen acht Deutsche Meisterschaften in der Stadt ausgerichtet, was alleine schon für die Qualität der Wismarer spricht. Wismar hat zwar einen guten Namen im Land, aber im Boxen einen ganz Besonderen. Diesen zu verteidigen, setzen sich Verantwortliche wie aktive Sportler ein. Da wird nicht nach Herkunft gefragt, sondern die Leistung ist entscheidend. Die Stadtwerke Wismar, langjährige Förderer, wünschen ein "Ring-Frei" mit tollen Ergebnissen im Sport und in der Gesellschaft. 

PSV Wismar e. V.- Fußball

Im Jahre 2013 feiert der PSV Wismar Abteilung Fußball das 60-jährige Vereinsjubiläum und gehört somit weiterhin zu den ältesten Sportvereinen der Hansestadt Wismar.

Alles begann 1953 mit der Gründung der SG Dynamo Wismar. Der Verein entwickelte sich immer mehr zum Anziehungspunkt für große und kleine Fußballer in Wismar. Es entstan-den zahlreiche Nachwuchsmannschaften, die wöchentlich als Team um den besten Tabellenplatz kämpften und schließlich den Verein SG Dynamo Wismar in ihr Herz schlossen.

1990 erfolgte die Umbenennung der SG Dynamo Wismar in PSV Wismar e.V. Die Aufgaben für Trainer und Spieler wurden immer anspruchsvoller und der Spielbetrieb um den 1. Platz immer härter.

Bis zum heutigen Zeitpunkt hat sich die Abteilung Fußball immer mehr verstärkt und kommt somit auf eine Mitgliederzahl von 243 Personen. Darunter befinden sich drei Mannschaften im Herrenbereich, sowie zehn Mannschaften im Nachwuchsbereich.

SG Dynamo Wismar e.V.

Der Verein SG Dynamo Wismar feierte 2013 sein 60-jähriges Jubiläum. Die SG Dynamo Wismar war eine deutsche Polizeisportgemeinschaft aus Wismar. Sie bestand in dieser Form seit dem 27.05.1953. Im Jahr 1990 wurde die SG Dynamo Wismar in PSV Wismar e.V. umbenannt. Viele der ehemaligen Dynamos blieben beim PSV Wismar e.V. oder wechselten zu anderen Vereinen der Stadt. Der Verein SG Dynamo Wismar wurde am 17.04.2009 nach 19 Jahren wieder neugründet. Damit setzt er seine 60-jährige Geschichte fort.

Seit der Neugründung entwickelt sich der Verein mit den Vereinsfarben Weinrot-Weiß immer mehr zum Anziehungspunkt für sportbegeisterte Wismarer. Bis zum heutigen Zeitpunkt haben sich folgende Abteilungen im Verein gebildet: Kraftsport, Fußball (Freizeitliga) und Freestyle-Football. Derzeit besteht der SG Dynamo Wismar e.V. aus 44 Mitgliedern mit steigender Tendenz. Mit seinem Freestyle-Football-Artists ist SG Dynamo auch bereits über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die Vereinsfußballer belegen in der Freizeitliga als Neuling Platz 4 mit hohem Potential. Die Kraftsportler des SG Dynamo bereiten sich auf Wettkämpfe im Bankdrücken vor. Der Verein kümmert sich sehr engagiert um die Jugendlichen am Friedenshof und hilft im Örtlichen Jugendclub mit.

Phönix Kampfkunst Verein

KUNG FU als Wort einer Lebenseinstellung/Philosophie kann gerade den Kindern und Jugendlichen einen Weg aufzeigen, mit ihren Aggressionen und Ängsten umzugehen. Durch den traditionellen Unterricht werden Haltung, Aufmerksamkeit und Selbstvertrauen gestärkt.

Benehmen, Pünktlichkeit, Selbstständigkeit, Respekt und Ordnung sind Teil der Prüfungen, die im KUNG FU abgelegt werden. Durch bestimmte Prüfungskriterien/Inhalte steigt das Verantwortungsbewusstsein zu den Mitschülern. Ein intaktes Sozialverhalten ist ein wesentlicher Faktor innerhalb und außerhalb der KUNG FU Schule.

Im Kinder-Training lernen die Kinder ab dem fünften Lebensjahr auf spielerische Art und Weise ihre Fähigkeiten zu entdecken und damit verbundene Erfolge zu erfahren. Damit die Kinder bei Konflikten größere Handlungsspielräume haben, werden auch verbale und körperliche Abgrenzungsmöglichkeiten unterrichtet. Denn die Verteidigung mit Hand und Fuß sollte der letzte Ausweg sein. In Rollenspielen und Partnerübungen lernen die Kinder auf angstfreie Art und Weise die Auseinandersetzung mit Aggressionen, das Setzen von Grenzen, bewusstes Auftreten und sich "selbst zu behaupten".  

Turn- und Sportgemeinschaft Wismar e. V.

Die TSG Wismar e. V. wurde am 3. Februar 1961 gegründet. Sie ging aus der BSG Motor und der BSG Aufbau Wismar hervor. Die TSG Wismar entwickelte sich zu einem der größten und leistungsstärksten Sportvereine in und um Wismar.

Aus den Reihen der TSG Wismar gingen Sportler wie die Turnerin Ute Röhrig, die Handballerinnen Andrea Stein-Boelck und Heike Axmann, die Handballer Rüdiger Borchardt und Holger Kühne, die Fußballer Heino Kleiminger, Joachim Streich und Karsten Janker hervor.

So erzielten Sportler der TSG Wismar e. V. bis zum heutigen Tag zahlreiche internationale und nationale Erfolge, wie z. B. Vizeweltmeistertitel (Kanu), DDR-Meistertitel, Deutsche Meistertitel und Bezirks- und Landesmeistertitel.

Der Verein hat fast 700 Mitglieder, davon ca. 50 Prozent Kinder und Jugendliche, in neun Abteilungen. Die größte Abteilung mit 250 Mitgliedern ist die Abteilung Handball. Das Aushängeschild der TSG Wismar e. V. ist die 1. Frauen-Handballmannschaft, die in der III. Bundesliga spielt.

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Sylvia Bartsch

Telefon: 03841 233-102

sylvia.bartsch@stadtwerke-wismar.de